Museumstag MSP - Alte Synagoge Arnstein

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Museumstag MSP


Herzlichen Dank

Der Museumstag Main-Spessart 2014 war wieder ein voller Erfolg.
Viele Gäste aus Nah- und Fern besuchten unsere Synagoge und
nutzten die Möglichkeit der angebotenen Führungen.

Alles in Allem ein wirklich erfolgreicher Tag !
Viele Besucher nahmen die Sonderausstellung
"Beith Haqwarot" - Ort der Ruhe zum Anlass, den Besuch in der
Synagoge mit dem der Ausstellung zu verbinden.Viele nette Gespräche, gespannte Zuhörer und genauso viele Gäste,
die sich für Kunst und Kultur interessierten.

Der Förderkreis "Alte Synagoge Arnstein" e.V. bedankt sich bei den
Besuchern für ihr Kommen, das mitgebrachte Interesse und die vielen
netten Gespräche !

Besuchen Sie uns bald wieder - in der Synagoge Arnstein !

   hier können Sie den Flyer als PDF-Datei herunterladen !

Wann haben Sie zuletzt ein Museum oder eine historische Sammlung in unserer Region besucht?

Liebenswerte Heimat- und historische Stadtmuseen, volkskundliche Sammlungen und zeitgenössische Ausstellungen geben unserem Lebens- und Wirtschaftsraum ein kulturelles Profil.

Die große Vielfalt unserer Kulturlandschaft gibt es beim 2. Museumstag im Landkreis Main-Spessart zu entdecken. Mit dabei sind 21 Museen und Sammlungen, die in liebevoll gestalteten Ausstellungen Zeugnisse von industrieller, städtebaulicher und volkskundlicher Bedeutung der Öffentlichkeit zugänglich machen. Der Eintritt ist kostenlos. Weitere Informationen zu den Museen und Sammlungen und den Aktionen sind im Flyer Museumstag 2014 und auf der Internetseite www.museumstag-msp.de zu finden.
Erstmals wurde ein landkreisweiter Museumstag im Jahr 2010 durchgeführt. 17 Museen und Sammlungen hatten am Sonntag, den 10.10.2010 ihre Türen geöffnet und den Besuchern ihre sehenswerten Schätze präsentiert. Rund 5.000 Gäste waren gekommen.

Die Veranstaltung übertraf alle Erwartung - Grund genug weiterhin alle interessierten Betreiber von Museen, Sammlungen und historischen Baudenkmälern bei der Erarbeitung weitere Konzepte zu unterstützen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü